Mit dem WoMo in Schweden

Sommer 2018

08Juli
2018

Weiter nach Norden

Nach einer trockenen Nacht das erste Mal draußen gefrühstückt, bei bestem Sonnenschein.

Auf der kurvigen 63 fahren wir bis Kopparberg, dann weiter auf der 50 über Ludvika, Borlänge, Insjön, Leksand bis kurz vor Tällberg auf einen offiziellen Stellplatz mit einem ersten blick über den Siljan-See (km 706).

Unterwegs eine kleine Rast an der Straße mit einem sehenswerten "Kirchboot" für 20 Ruderer.

 

 

... und ein Fabrikverkauf von Clas Olsen.

 Unser Standort heute abend ist Tällberg - ein ruhiger und sehr hübscher Ort direkt am Siljan-See. Eine von uns macht sich auf zu einer Wanderung, der andere versucht Rücken und Knie auszuruhen. Die Wanderung ist superschön: Sie geht am See entlang, durch den Ort und durch den Wald. Letzterer ganz allein ein bisschen unheimlich, nur wegen möglicher Tiere allerdings, Menschen sind eh nicht unterwegs. Ich sehe ein Reh und einen außerordentlich korpulenten Hasen (kann man in der Natur dick werden?) Am See unglaublich viele Blaubeeren, später am Waldrand ein ganzes Meer von Himbeerbüschen. Ich brauche zwei Stunden für die 7,2 km - vermutlich weil ich so häufig zum Naschen stehen bleibe.

Trotz Hochsaison und Toplage ist hier längst nicht alles vollgestellt- schön für uns!