Mit dem WoMo in Schweden

Sommer 2018

11Juli
2018

Asarna Ski Center

(km 1278)

Abenteuerlich wurde es ab Funasdälen, von dort an ging es auf einer für schwedische Verhältnisse befestigten Straße hoch aufs Fjell, der höchsten befestigten Straße Schwedens mit einer Höhe von 875 m ü.NN

Leider kann man hier keine Videos direkt einbetten.

Unterwegs gab es Rentiere, die lassen sich durch nichts erschüttern, traben gerne langsam vor dem Auto, nur nicht nach rechts oder links in die Büsche. Von den Finnen hatten wir aber gelrent, wie man es macht: einfach draufhalten, dann springen sie zur Seite.

Oben auf dem Fjell belohnte uns die Aussicht.

Der Versuch einer Wanderung ab Skrallan klappte leider wegen eines heftigen Regenschauers nicht.

Dafür mal wieder unbefestigte Straße zu einem Wikingergrab aus der Eisenzeit mit ca. 30 Gräbern in der Form eines Grabhügels in Langschiffform.

Am Över Grucken dann die verdiente Mittagsrast. Von befestigter Straße konnte hier keine Rede sein.

Die weitere Strecke nach Asarna war wenig befahren, entspanntes Fahren für Kerstin. Dort angekommen empfing uns mal wieder das Asarna Ski Center des mehrfachen schwedischen Olympia-Siegers Thomas Wassberg.

Wir entschlossen uns, den ursprünglichen Plan bis Svenstavik zu fahren, fallen zu lassen und hier auf einem Platz hinter dem Center stehen zu bleiben.

Aber eine kleine Wanderung zu einer alten Steinbrücke musste noch sein. Diese Wanderungen werden mehr und mehr zu einem Vierkampf:

1. auf Wegzeichen achten

2. auf jeden Schritt achten

3. auf den Kopf achten

4. Mücken erlegen